ALLES WICHTIGE ÜBER DAS WTCR-WOCHENENEDE 2022 IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

2022-01-09T06:00:01+01:00Januar 9th, 2022|2022, WTCR Race of Czech Republic 2022|

Der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2021 beginnt am 9. und 10. April mit dem Rennwochenende in der Tschechischen Republik. Hier erfahren Sie alles, was Sie über das Autodrom Most wissen müssen.

In 100 Worten

Der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) gastierte 2021 zum ersten Mal auf dem Autodrom Most. Dennoch ist die Strecke keine Unbekannte für den Tourenwagensport. 2017 fand dort das Finale der europäischen Tourenwagenweltmeisterschaft statt.

Die Strecke befindet sich ungefähr 70 Kilometer nördlich der tschechischen Hauptstadt Prag und in unmittelbarer Nähe zu den deutschen Städten Dresden und Leipzig. Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen des Most World Weekend nicht nur der WTCR ausgerichtet, sondern auch das Finale Motorrad-Langstreckenweltmeisterschaft (FIM).

Das Streckenlayout bietet eine aufregende Mischung aus Mittelgeschwindigkeits- und Hochgeschwindigkeitskurven mit einer langen Start-/Zielgeraden, die zu einer ultra-knappen Schikane führt.

Das Autodrom Most bietet eine aufregende Mischung aus mittelschnellen und schnellen Kurven. Zusätzlich hat es eine lange Start-/Zielgerade, an deren Ende eine sehr enge Schikane wartet.

Standort: Tvrzova 5, 434 01 Most, Tschechische Republik

Streckenlänge: 4,212 Kilometer

Renndistanz Rennen 1: Informationen folgen in Kürze

Renndistanz Rennen 2: Informationen folgen in Kürze

Rundenrekord im Qualifying: Mikel Azcona (CUPRA Leon Competición)

Zeit 1:38.757 Minuten, Durchschnittsgeschwindigkeit 153,5 km/h, aufgestellt am 09.10.2021

Rundenrekord im Rennen: Mikel Azcona (CUPRA Leon Competitión)

Zeit 1:39.503 Minuten, Durchschnittsgeschwindigkeit 152,3 km/h, aufgestellt am 10.10.2021

Zeitzone: GMT +2 Stunden

Ticket-Informationen: Demnächst verfügbar

Nächster Flughafen: Václav-Havel-Flughafen Prag (77 km)

Übernachtungsmöglichkeiten in  Most oder Chomutov

RENNSIEGER 2021:

Rennen 1: Néstor Girolami (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, Honda Civic Type R TCR

Rennen 2: Norbert Michelisz (HUN) BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse, Hyundai Elantra N TCR

DIE BESTPLATZIERTEN WTCR-JUNIORENFAHRER 2021:

Rennen 1: Luca Engstler (DEU) Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team, Hyundai Elantra N TCR

Rennen 2: Luca Engstler (DEU) Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team, Hyundai Elantra N TCR

DIE BESTPLATZIERTEN WTCR-TROPHY-FAHRER 2021:

Rennen 1: Tom Coronel (NLD) Comtoyou DHL Team Audi Sport, Audi RS 3 LMS

Rennen 2: Gilles Magnus (BEL) Comtoyou Team Audi Sport, Audi RS 3 LMS

POLEPOSITIONS 2021:

Rennen 1 (Reverse-Grid-Pole): Petr Fulín (CZE) Full in Race Academy, CUPRA Leon Competitión

Rennen 2: Mikel Azcona (ESP) Zengő Motorsport, CUPRA Leon Competitión

DIE SCHNELLSTEN RENNRUNDEN 2021:

Rennen 1: Néstor Girolami (ARG) ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, Honda Civic Type R TCR, 1:40.057 Minuten, Durchschnittsgeschwindigkeit 151,5 km/h

Rennen 2: Mikel Azcona (ESP) Zengő Motorsport, CUPRA Leon Competitión, 1:39.503 Minuten, Durchschnittsgeschwindigkeit 152,3 km/h