News

Azcona hofft nach turbulenter Woche auf starken WTCR-Abschluss 2019 in Malaysia

2019-11-27T06:00:40+01:00November 27th, 2019|2019, WTCR Race of Macau 2019, WTCR Race of Malaysia 2019|

Mikel Azcona hat eine hektische Woche mit einem Punkt in Macau beendet und führt vor dem Saisonfinale des WTCR / OSCARO weiter die Rookie-Wertung an.

Mit einem Sieg in der TCR-Klasse beim Finale der Spanischen Langstrecken-Meisterschaft (CER) in Barcelona im Gepäck reiste Mikel Azcona zum WTCR-Rennen von Macau an. Und auf dem ihm unbekannten Guia Circuit fuhr der Spanier mit seinem CUPRA TCR von PWR Racing in den ersten beiden Trainings direkt in die Top 10.

Auch im ersten Qualifying schaffte es Azcona mit P10 in die Top 10. Anschließend aber gestaltete sich sein Macau-Wochenende schwieriger. Dank P15 in Lauf 2 und dem damit gewonnenen Punkt führt Azcona aber weiterhin die Rookie-Wertung im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) an.

Bezogen auf die Ergebnisse war es ein schwieriges Wochenende für uns, aber mit den Erfahrungen, die sowohl ich als auch das Team gesammelt haben, bin ich happy“, so Azcona, der anmerkt: “Das ist schließlich unsere erste Saison im WTCR und gegen die erfahreneren Teams und Fahrer zu bestehen ist speziell auf einer solchen Rennstrecke nicht einfach.

Auf der #RoadToMalaysia im WTCR / OSCARO 2019 steht nun als Abschluss noch das Saisonfinale, das WTCR-Rennen von Malaysia vom 12. bis 15. Dezember in Sepang, auf dem Plan. “Ich freue mich darauf, die Saison in Malaysia auf einem Hoch abzuschließen“, so Azcona.