„Big Foot“ genießt das WTCR-Überholen in Marokko

2018-04-10T08:00:29+02:00April 10th, 2018|WTCR Afriquia Race of Morocco 2018|

Tourenwagen-Legende Fabrizio Giovanardi ist ein Fan des Vorankommens, denn in Rennen 2 beim WTCR AFRIQUIA Rennen von Marokko kam er am Sonntag von P22 auf P14 nach vorn.

Fabrizio Giovanardi – bekannt als “Big Foot” – ist im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) Teil des Teams Mulsanne, das zwei Alfa Romeo Giulietta an den Start bringt. “Ich hatte im zweiten Rennen viel Spaß”, sagte der mehrmalige Tourenwagen-Champion. Warum? “Von P22 auf P14 nach vorn zu fahren, war sehr unterhaltsam. Ich hoffe, meine Fans hatten genauso viel Spaß wie ich selbst“, so der Italiener.

Rennen 3 stellte sich für Giovanardi als weniger lustig heraus. Aufgrund eines Bremsproblems kam er zunächst von der Strecke ab, bevor eine gebrochene Ölwanne sein Rennen beendete. “Wir hatten noch keine Zeit zu analysieren, was schief lief, aber es könnte sein, dass die Bremsen überhitzten. Trotzdem hatte ich noch Spaß, im ‘Fenster’ zu bleiben, um das Auto von der Mauer fernzuhalten. Leider bedeutete die gebrochene Ölwanne dann das Aus. Wir haben aber viel gelernt und ich bin zufrieden. Wir entdecken die Geheimnisse der Giulietta. Positive Ergebnisse werden folgen“, so Giovanardi.