News

Björks Ziele im WTCR: Ich will besser sein als Huff

2018-06-14T12:00:30+02:00 Juni 14th, 2018|2018, WTCR Race of Portugal 2018|

Thed Björk will Rob Huffs Erfolge auf Stadtkursen überbieten. Erste Gelegenheit dazu hat er in der nächsten Woche bei der fünften Veranstaltung des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup WTCR im portugiesischen Vila Real.

Mit elf Siege in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft ist Huff der König der Stadtkurse. Und auch wenn er in Vila Real noch nicht gewonnen hat, war er im vergangenen Jahr in den Straßen der Stadt der eigentliche Star. Denn im zweiten der beiden WTCC-Rennen fuhr er von Ende des Feldes bis auf Platz fünf nach vorne.

„Ich liebe Stadtkurs und möchte mich mit Rob messen, der dort wirklich gut fährt“, sagt Björk. Der Tourenwagen-Weltmeister von 2017 fährt in dieser Saison im WTCR OSCARO für das Hyundai Team YMR

„Ich war im vergangenen Jahr schon in Vila Real und auch in Macao stark. Für mein erstes Mal war ich wirklich zufrieden mit meiner Leistung. Einige waren zwar schneller, aber ich kam auf den Stadtkursen gut zurecht. Daher freue ich mich auf Vila Real und auch auf die weiteren Stadtrennen in China und Macao. Ich bin ein großer Fan davon.“

Auf die Frage, wie man auf einem Stadtkurs schnell fährt, antwortet Björk: „Man muss nahe ans Limit kommen, darf aber nicht darüber hinaus gehen. Das ist wirklich wichtig auf Stadtkursen, man muss sich langsam an das Limit herantasten.“