News

Coronel will gute Form zum WTCR-Rennen von China mitnehmen

2019-09-04T06:00:22+02:00September 4th, 2019|2019, WTCR Race of China 2019|

Tom Coronel ist zuversichtlich, dass er seine gute Form aus der TCR Europe auch beim WTCR-Rennen von China zeigen kann, mit dem der von OSCARO präsentierte FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR in der nächsten Woche weitergeht.

Im vergangenen Monat war Coronel bei den beiden Rennen der TCR Europe in Oschersleben mit einem Boutsen Ginion Racing Honda Civic Type R TCR jeweils auf Platz zwei gefahren.

Bei den drei Rennen, die vom 13. bis 15. September auf dem Ningbo International Speedpark stattfinden, muss sich Coronel nun allerdings vom Honda wieder auf den Cupra umstellen. Der Niederländer ist aber zuversichtlich, dass er seine Leistungen aus der TCR Europe auch im WTCR / OSCARO bestätigen kann.

„Ich bin gut drauf und gut in Form. Das gibt einem ein gutes Gefühl, und das hilft immer“, sagt der Comtoyou DHL Team CUPRA Racing-Fahrer. „Natürlich ist der Wettbewerb in einer Weltmeisterschaft extrem stark. Sobald man auch nur den kleinsten Fehler macht oder eine Tausendstel verliert, ist man aus der Verlosung raus. Aber je mehr man fährt, umso besser ist man in Form. Ich bereit und weiß, dass es Tommy-Time sein wird, wenn sich die Gelegenheit bietet.“

Im vergangenen September war der Niederländer beim letzten Gastspiel des WTCR / OSCARO auf dem Ningbo International Speedpark zweimal auf Platz 15 und einmal auf Platz 17 gefahren. „Ich bin ein Ningbo-Fan, das ist ein sehr technischer Kurs. Man muss das Tempo am Eingang der ersten Kurve kontrollieren, damit man die zweite Kurve gut erwischt. Das ist ein Kompromiss, weil es wie ein Slalom ist.“