DAS TEAM LADA SPORT ROSNEFT DEBÜTIERT IM EIGENEN LAND IM WTCR

2021-11-18T12:00:27+01:00November 18th, 2021|2021, WTCR VTB Race of Russia 2021|

Das Team LADA Sport ROSNEFT feiert am finalen Wochenende des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) 2021 auf dem Sotschi Autodrom sein Debüt im WTCR.

Dabei bekommen die Fans die Chance, den LADA Vesta Sport TCR in Aktion zu erleben. Außerdem werden mit Kirill Ladygin und Mikhail Mityaev erstmal zwei Russen an einem WTCR-Rennwochenende teilnehmen.

Ladygin, der russische TCR-Tourenwagenmeister 2021, und Mikhail Mityaev, der Drittplatzierte der Gesamtwertung, werden als Wildcard-Fahrer antreten, wodurch sie nicht berichtigt sind Punkte einzusammeln. Außerdem müssen sie zusätzliche 10 Kilogramm Ausgleichsgewicht mit sich führen.

Vladislav Nezvankin, Teamchef von LADA Sport ROSNEFT, sagte: „Wir freuen uns über die Möglichkeit, am Wochenende des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) in Russland teilzunehmen. Das ist eine großartige Nachricht für uns und für die Fans vor Ort. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit, russische Piloten anzufeuern, während sie sich in russischen Autos mit den besten Tourenwagenrennfahrern der Welt messen werden. Für unser Team ist die Teilnahme am WTCR-Finale eine hervorragende Übung auf internationaler Ebene. Es wird unseren Fahrern und dem gesamten Team ermöglichen, neue wertvolle Erfahrungen zu sammeln und noch stärker zu werden.“

Kirill Ladygin, Fahrer von LADA Sport ROSNEFT, absolvierte 2008 und 2009 zwei Saison in der Tourenwagenweltmeisterschaft. Zunächst fuhr er dabei einen LADA 110 2.0, bevor er später auf einen LADA Priora umstieg. „Das letzte Mal, dass ich in einer Tourenwagenweltmeisterschaft angetreten bin, ist bereits 12 Jahre her und natürlich freue ich mich darauf zurückzukehren“, sagte er. „Auf uns warten viele unbekannte Dinge. Zunächst müssen wir uns ziemlich schnell an die Goodyear-Reifen gewöhnen, mit denen wir zuvor noch nie gearbeitet haben. Außerdem werden unsere Autos schwerer sein als die der Konkurrenz, was auf dem Sotschi Autodrom starken Einfluss auf die Pace haben wird. Unser Vorteil ist die Streckenkenntnis, wir haben hier das RSKG-Finale ausgetragen. Wir wollen unser Bestes geben, um die Fans zufrieden zu stellen. Aber wir möchten das Wochenende auch genießen.“

Durch die Teilnahme von LADA Sport ROSNEFT mit dem LADA Vesta Sport TCR und den beiden Fahrern Ladygin, Mityaev nehmen sechs unterschiedliche Automarken und Piloten aus 13 verschiedenen Ländern am WTCR-Rennwochenende in Russland teil.

Der Zeitplan für das WTCR-Rennwochenende in Russland

Samstag, 27. November:1. Freies Training: 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr, 2. Freies Training: 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr, Qualifying Q1: 15:00 Uhr bis 15:20 Uhr, Qualifying Q2: 15:25 Uhr bis 15:35 Uhr, Qualifying Q3:15:40 Uhr bis 15:55 Uhr Sonntag, 28. November: Rennen 1: Start um 12:15 Uhr (9 Runden, (52,632 Kilometer), Rennen 2: Start um 14:15 Uhr (11 Runden, 64,328 Kilometer)