Das Warten hat sich gelohnt: Panis "super-glücklich" über erstes WTCR-Podium

2019-12-17T12:00:41+01:00Dezember 17th, 2019|2019, WTCR Race of Malaysia 2019|

Für Aurélien Panis ist das Warten auf das erste Podium im von OSCARO präsentierten FIA-Tourenwagen-Weltcup WTCR vorbei. Im ersten Lauf des WTCR-Rennens von Malaysia fuhr er am vergangenen Wochenende auf Platz zwei.

Damit landete Panis, der bei Mischbedingungen auf dem Sepang International Circuit eine beeindruckende Leistung zeigte, nach 57 Rennen im WTCR / OSCARO erstmals unter den Top 3.

„Ich freue mich sehr über mein erstes Podium im WTCR“, sagt der Comtoyou DHL Team CUPRA Racing-Fahrer. „Endlich habe ich es geschafft. Seit Saisonbeginn war ich oft nahe dran – Fünfter, Sechster oder Siebter – aber nie auf dem Podium. Ich möchte Comtoyou Racing für die Reifenwahl danken. Es war keine einfache Entscheidung, aber sie hat uns Platz zwei gebracht. Mein Tempo war gut, jetzt freue ich mich, dass wir hier sind.“

„Die Saison war nicht schlecht. Wir haben meistens um die Top 10 gekämpft. Umso mehr freut es mich, dass wir am letzten Rennwochenende endlich auf dem Podium gelandet ist. Das war nicht einfach.“