Das WTCR-Trio mit Esteban Guerrieri

2022-09-23T12:00:08+02:00September 23rd, 2022|2022|

Vor der Sommerpause des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR hat Ryan Ghis von der FIA den Fahrern drei wichtige Fragen gestellt. Heute ist Esteban Guerrieri vom Honda-Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport an der Reih

Welche ist Ihre Lieblingskurve im WTCR-Kalender und warum?
„Da wähle ich den Adenauer Forst am Nürburgring, die Stelle, wo man die Kompression hat und dann hochfährt. Dort bin ich dieses Jahr im freien Training verunfallt. Das ist eine Mega-Strecke, es gibt eine Kombination von Kurven, die sehr schön sind.“

Wenn Sie ein Auto und einer Strecke aussuchen könnten, was würden Sie wählen?
„Ich würde wahrscheinlich gerne noch einmal mit einem Formelauto in Macau fahren. Weil dieser Stadtkurs dieses besondere Gefühl vermittelt, dass man sich zwischen den Mauern befindet und es keinen Spielraum gibt. Das macht es für den Fahrer sehr herausfordernd, Runde für Runde das Limit zu finden, und es gibt kein besseres Gefühl für eine Herausforderung als Fahrer. Als Auto würde ich einen F3 wählen. Ich bin bereits 2007 in Macau einen F3 gefahren, und es war ein tolles Gefühl. Warum sollte ich dieses Gefühl nicht noch einmal erleben und das Limit mit einem Formelauto finden, der schneller ist, und mit Formelautos habe ich schon viel Erfahrung.“

Beschreiben Sie Ihren ultimativen Urlaub?
„Ich habe bereits 10 Tage Urlaub in einem Wohnwagen mit meiner Familie und der Familie meiner Schwester in Südspanien gemacht. Marbella hat mir sehr gut gefallen, es war ein schöner Ort. Mitte August bin ich zurück nach Argentinien geflogen, um den Rest der Familie zu besuchen, aber in Argentinien ist Winter, also ist es nicht so angenehm, was Kleidung und Wetter angeht. Aber wenn ich mich für einen Ort entscheiden müsste, würde ich den Süden Spaniens wählen, wie ich es dieses Jahr getan habe. Das hat großen Spaß gemacht.“

Als nächstes: Daniel Nagy, Zengö Motorsport