DER WTCR GIBT IM NOVEMBER VOLLGAS: MAGNUS MÖCHTE DEM WTCR "ETWAS ZURÜCKGEBEN""

2022-11-22T06:00:30+01:00November 22nd, 2022|2022, WTCR Race of Saudi Arabia 2022|

Nach der doppelten Enttäuschung in Bahrain möchte WTCR-Rennsieger Gilles Magnus auf die bestmögliche Art und Weise zurückschlagen.

Beim Rennwochenende in Bahrain Anfang des Monats musste Magnus sein Auto in beiden Rennen vorzeitig abstellen. Besonders bitter war die Kollision im zweiten Rennen mit Mehdi Bennani, seinen Teamkollegen bei Comtoyou Audi Sport.

Nach dieser enttäuschenden ersten Vorstellung im Nahen Osten ist der Belgier fest entschlossen, den FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2022 in seinem mit Goodyear-Reifen ausgerüsteten Audi RS 3 LMS mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

„Ich muss das, was passiert ist, verarbeiten und vergessen, um in Dschidda wieder wettbewerbsfähig zu sein“, sagte der 23-jährige Magnus. „Es tut mir sehr leid [für seine Leistung in Bahrain] und ich werde alles geben, um den Team für all die Arbeit, die sie für mich investiert haben, etwas zurückzugeben.“

Durch die Nullnummer in Bahrain kann Magnus nur noch maximal Dritter werden in der WTCR-Fahrermeisterschaft. Dort steht momentan sein Comtoyou-Teamkollege Nathanaël Berthon.