DIE HALBZEITFÜHRENDEN DES WTCR

2021-09-18T06:00:31+02:00September 18th, 2021|2021|

Der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) befindet sich in seiner vierten Saison. Bisher haben drei verschiedene Fahrer die Gesamtwertung zur Saisonhalbzeit angeführt. Dabei ist Yann Ehrlacher der Einzige, der seine Halbzeitführung in einen Titelgewinn ummünzen konnte.

Ehrlacher (abgebildet) hatte im Jahr 2020 nach acht von 16 Rennen 23 Punkte Vorsprung auf Esteban Guerrieri. Am Ende betrug der Abstand zwischen ihm und seinen Onkel und Teamkollegen Yvan Muller 39 Punkte.

Gabriele Tarquini aus dem Team BRC Racing Hyundai ist 2018 „König“ des WTCR geworden. Sein Teamkollege Norbert Michelisz sicherte sich die Auszeichnung im Jahr 2019. Allerdings lagen beide zur Saisonhalbzeit zurück.

Tarquini hatte 2018 nach 15 von 30 Rennen 22 Punkte Rückstand auf Muller. Michelisz fehlten 2019 sogar 45 Punkte auf Tarquini.

In der Saison 2021 beträgt Ehrlachers Vorsprung auf seinen schärfsten Verfolger Santiago Urrutia gerade einmal zwei Punkte. Noch nie war im WTCR der Abstand zur Saisonhalbzeit geringer. Dennoch wird Ehrlacher alles dafür tun, seine Erfolgsgeschichte zu wiederholen und die Saison als der von Goodyear präsentierte #FollowTheLeader zu beenden.

Eine Übersicht der Halbzeitführenden

2018: Yvan Muller (Vorsprung auf Tarquini 22 Punkte, wurde am Ende mit drei Punkten Abstand Zweiter)

2019: Esteban Guerrieri (Vorsprung auf Norbert Michelisz 45 Punkte, am Ende mit 23 Punkten Abstand Zweiter)

2020: Yann Ehrlacher (Vorsprung auf Esteban Guerrieri 23 Punkte, am Ende „König“ des WTCR mit 39 Punkten Vorsprung auf Müller)

2021: Ehlacher führt mit 2 Punkten vor Santiago Urrutia