EHRLACHER UND MULLER GREIFEN DEM GEWINNER DES LIGIER-STIPENDIUMS UNTER DIE ARME

2021-08-10T06:00:31+02:00August 10th, 2021|2021|

Die beiden Topfahrer des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR), Yann Ehrlacher und Yvan Muller, coachen einen Nachwuchsfahrer in der europäischen Ligier-Rennserie.

Ehrlacher und sein Onkel Muller sind Teamkollegen im WTCR-Team Cyan Racing Lynk & Co. Gemeinsam werden sie den Empfänger des MRacing-X-Ligier-Stipendiums eine Saison in der Ligier European Series begleiten.

Dieses Stipendium ist mit 100.000 € dotiert und wird nach einem zweitägigen Auswahlverfahren vom 25. bis 26. November auf der Rennstrecke Magny-Cours in Frankreich vergeben. Der Gewinner erhält zusätzlich ein Cockpit in Mullers MRacing-Team und darf einen Ligier JS2 R in der Saison 2022 pilotieren.

„Vielen Fahrern ist dank solcher Initiativen gelungen, ihre Karriere im Motorsport zu beginnen“, sagte Muller über sein Projekt, das er zusammen mit dem als Gentleman bekannten Fahrer Laurent Millara entwickelt hat. „Vor einigen Jahren haben wir ein ähnliches Auswahlverfahren in einem Simulator durchgeführt. Seitdem haben Laurent und ich daran gearbeitet, dieses Projekt wiederzubeleben und so einem Fahrer oder einer Fahrerin den Einstieg in den Langstreckensport zu ermöglichen.“

HIER klicken für weitere Informationen.

In der Zwischenzeit werden Ehrlacher und Muller wieder im WTCR antreten. Dieser gastiert vom 20. bis 22. August auf dem Hungaroring.