ESTEBAN GUERRIERI FREUT SICH DANK DES FORMEL-1-RENNENS AUF DAS SOTSCHI-AUTODROM

2021-11-26T06:00:13+01:00November 26th, 2021|2021, WTCR VTB Race of Russia 2021|

Obwohl er noch nie auf dem Sotschi-Autodrom, dem Austragungsort des von VTB präsentierten finalen Rennwochenendes in Russland, gefahren ist, outet sich Esteban Guerrieri als ein Fan der Strecke.

Der Argentinier verfolgte Lewis Hamiltons Sieg beim Formel-1-Grand-Prix in Sotschi und denkt, dass er nun weiß, was ihn auf der 5,848 Kilometer langen Strecke erwarten wird.

„Das wird cool“, sagte der Fahrer aus dem Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, nachdem er das Formel-1-Rennen gesehen hatte. „Es wird schwierig werden, das Auto richtig einzustellen. Auf der langen Geraden willst du eigentlich so wenig Abtrieb wie möglich haben, aber genau den brauchst du, um die starken Bremszonen auf dieser Strecke zu überstehen.“

„Auf dieser Strecke gibt es viele 90-Grad-Kurven. Das könnte für interessante Rennen sorgen, denn so entstehen für die Tourenwagen viele Bereiche, in denen man ein Überholmanöver starten könnte. Es ist ein perfekter Ort für ein Saisonfinale. Wenn wir uns an die Streckenbegrenzungen gewöhnen, könnte es sehr viel Spaß machen.“