News

Farfus gespannt auf WTCR-Herausforderung mit Hyundai

2018-12-03T12:00:35+01:00 Dezember 3rd, 2018|2018|

Augusto Farfus ist sich der sportlichen Herausforderung im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup (WTCR) bewusst.

Der 35-Jährige wird in der zweiten Saison des WTCR OSCARO Teil des vierköpfigen Kundensportaufgebots von Hyundai Motorsport sein.

Zwar verfügt der Brasilianer über beträchtliche Erfahrung im Tourenwagen-Rennsport auf Weltniveau und hat während eines sechsjährigen Einsatzes in der WTCC 15 Siege erzielt, doch er hat seit 2006 kein Fahrzeug mehr mit Frontantrieb bewegt.

„Ich bin sehr dankbar für meine Zeit und meinen Erfolg im GT-Sport, aber nachdem ich das Wettbewerbsniveau im FIA WTCR gesehen habe, freue ich mich sehr, 2019 Teil davon zu werden“, sagt Farfus, der die vergangenen sieben Jahre in der DTM verbracht hat. „Es wird eine neue Herausforderung für mich sein, da ich noch nie zuvor ein TCR-Auto gefahren bin – das letzte Mal, dass ich mit Frontantrieb gefahren bin, war 2006.“

Farfus wird sich mit den anderen Hyundai-Kundensport-Piloten Nicky Catsburg, Norbert Michelisz und Gabriele Tarquini im Januar zu einem intensiven Test in Portugal treffen.

„Ich freue mich darauf, die Arbeit mit den Kundenteams von Hyundai Motorsport aufzunehmen. Damit sollte sichergestellt sein, dass ich und der Rest der i30 N TCR-Fahrer einen guten Start in die neue Saison hinlegen werden.“

Das Bild zeigt Farfus bei seinem FIA GT Weltcup-Triumph in Macau. Foto: Augusto Farfus Media