FÜNF-SEKUNDEN-STRAFE: MAGNUS VERLIERT NACH GUERRIERI-CRASH DAS PODIUM

2022-08-07T14:33:09+02:00August 7th, 2022|2022, WTCR Race of Alsace GrandEst 2022|

Für die Kollision mit Esteban Guerrieri im ersten Rennen im Elsass erhält Gilles Mangus eine Fünf-Sekunden-Strafe. Der Belgier fällt dadurch von Platz drei auf Rang sieben zurück.

Esteban Guerrieri aus dem Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport lag seinem Honda Civic Type R TCR auf dem vierten Platz, als in Runde fünf in der ersten Kurve vom Audi RS 3 LMS von Gilles Magnus an der Hinterseite getroffen wurde. Der Argentinier geriet anschließend ins Schleudern und versuchte sein Auto über Gras und Schotter hinweg wieder abzufangen. Daraufhin musste Guerrieri für einen Reifenwechsel an die Box kommen, während Magnus die Ziellinie auf Platz drei liegend überquerte. Guerrieri hingegen beendete das Rennen auf Rang elf.

Allerdings stellten die Rennkommissare, nach einer Aussage des Renndirektors fest, dass das Manöver von Magnus gegen Guerrieri einen Verstoß gegen das sportliche Reglement darstellte, woraufhin sie entschieden, den Belgier mit einer Fünf-Sekunden-Strafe zu belegen. Dadurch fällt Magnus auf den siebten Platz zurück und der amtierende, von Goodyear präsentierte #FollowTheLeader, Mikel Azcona, rückt vor auf Rang drei.

Durch diese Veränderung des Rennergebnis beträgt Azconas Vorsprung in der Fahrermeisterschaft auf Néstor Girolami vor dem zweiten Rennen 28 und nicht 25 Punkte.

Das Rennen 2 auf dem Circuit l’Anneau du Rhin beginnt um 16:15 Uhr und wird live im Internet und im Fernsehen weltweit zu sehen sein.