News

Fünf Jahre und kein Ende in Sicht: Bennani bleibt bei SLR im WTCR

2018-12-20T16:00:15+01:00Dezember 20th, 2018|2018|

Mehdi Bennani wird seine langjährige Tätigkeit für Sébastien Loeb Racing im kommenden Jahr fortsetzen und im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) erneut für das französische Team antreten.

Bennani geht dann bereits in seine fünfte Saison mit der Mannschaft von Rallyelegende Sébastien Loeb. Er war 2015 in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zum Team gestoßen und hatte drei erfolgreiche Saisons für SLR absolviert. Insgesamt fünf Laufsiege waren das Ergebnis dieser Zusammenarbeit, dazu der WTCC-Trophy-Titel 2016.

Für die erste Saison des FIA WTCR blieb Bennani bei SLR und übernahm einen Volkswagen Golf GTI TCR. Nach einem schweren Unfall in Portugal gelang Bennani bei den WTCR-Rennen von China-Wuhan der Befreiungsschlag mit einem Sieg.

„Ich darf auf eine gute erste WTCR-Saison mit Sébastien Loeb Racing zurückblicken“, sagt der 35-jährige Marokkaner. „Die Höhepunkte waren zweifelsohne mein Podestplatz beim Heimrennen in Marokko und, natürlich, mein Sieg in Wuhan. Es ist fantastisch, dass ich 2019 erneut für SLR antreten kann.“

Rob Huff bleibt Teamkollege von Bennani bei SLR. Neu zum Rennstall stößt hingegen der zweimalige FIA Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson. Er startet erstmals im FIA WTCR OSCARO.