News

Geschichten des ersten WTCR Jahres: Jungen Stars gelingt in der Slowakei der Durchbruch

2018-12-20T18:00:06+01:00Dezember 20th, 2018|2018|

Vor den WTCR Rennen der Slowakei Mitte Juli hatten neun verschiedene Fahrer im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR gewonnen. Als Pepe Oriola im ersten Rennen als erster über die Ziellinie fuhr, waren es zehn.

Dieses Resultat war auch der erste Sieg für Cupra und das Team OSCARO by Campos Racing im WTCR OSCARO. Oriola profitierte von einem schlechten Start von Gabriele Tarquini, der auf der DHL Pole-Position stand. Nachdem Oriola Aurélien Comte überholt hatte, gab er die Führung auch nach einer Safety-Car-Phase gegen Rennmitte nicht mehr ab.

„Während alle anderen vor dem Saisonstart schon getestet haben, wartete ich darauf meinen Vertrag zu unterschreiben“, sagte Oriola damals. „Ich habe mich Schritt für Schritt gesteigert und ständig neue Dinge herausgefunden. Alles zusammen ergab gute Punkte, und gute Punkte helfen dem Team beim Kampf um die Meisterschaft. Das Safety-Car machte mir ein paar Sorgen, aber ich konnte dann einen ausreichenden Vorsprung herausfahren. Ich bin glücklich, dass ich meinen Sponsoren und Cupra den ersten Sieg im WTCR beschert habe.“

Zwei andere junge Fahrer zeigten in der Slowakei ebenfalls exzellente Leistungen. Norbert Nagy fuhr im zweiten Rennen zum ersten Mal auf das Podium, und Kevin Ceccon fuhr an seinem ersten Rennen im Tourenwagensport auf Anhieb in die Punkte.

Hier sehen Sie die Highlights des ersten Rennens der WTCR Rennen der Slowakei.