News

Geschichten des ersten WTCR Jahres: Lynk & Co wählt Cyan Racing für neues Abenteuer

2018-12-22T06:00:13+01:00Dezember 22nd, 2018|2018|

Eine Woche bevor der von OSCARO präsentierte FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR zur vorletzten Saisonstation nach Japan reiste, gab dort Lynk & Co die Partnerschaft mit Cyan Racing für den WTCR 2019 bekannt.

Die neue globale Marke für urbane Mobilität aus China, die zur Geely-Gruppe gehört, machte die äußerst spannende Ankündigung am 19. Oktober auf dem Fuji Speedway. Das bedeutet, dass in der nächsten Saison acht Automobilmarken aus Europa und Asien im WTCR OSCARO vertreten sein werden.

Es wurde bestätigt, dass die von der Geely Group Motorsport entwickelte Lynk & Co 03 TCR die Grundlage für das Projekt bilden würde und von Cyan Racing eingesetzt wird. Thed Björk, der FIA Tourenwagen-Weltmeister von 2017, wurde als erster von vier Fahrern bestätigt.

Seit der Ankündigung in Fuji wurden Yvan Muller, Andy Priaulx und Yann Ehrlacher als weitere Fahrer bestätigt. 2019 wird mit zwei Teams mit je zwei Autos geplant. Die Tests sind bereits im Gange, in Portugal, Schweden und Spanien wurden erste Kilometer zurückgelegt wurden.

“Die Fusion zwischen Lynk & Co und Cyan Racing wird die Speerspitze unseres Debüts im Automobilrennsport bilden”, sagte damals Victor Yang, Vizepräsident für Kommunikation der Zhejiang Geely Holding Group. “Die Kombination von Lynk & Co und der umfangreichen Motorsporterfahrung von Cyan Racing sind zwei Schlüsselelemente dieser einzigartigen Zusammenarbeit.”

Hier können Sie das Video der Präsentation noch einmal sehen.