News

Gewinnt der Marathon-Mann des WTCR erneut?

2019-11-23T06:00:40+01:00November 23rd, 2019|2019|

Auf WTCR / OSCARO-Rennsieger Frédéric Vervisch wartet innerhalb von sechs Tagen die zweite große Herausforderung. In Südafrika kämpft er an diesem Wochenende um den Sieg bei der Intercontinental GT Challenge.

Vom 14. bis 17. November war er beim WTCR Rennen von Macau angetreten und war dabei für das Comtoyou Team Audi Sport dreimal in die Top 15 gefahren und hatte eine schnellste Rennrunde erzielt. Bei den 9 Stunden von Kyalami fährt er nun zusammen mit Kelvin van der Linde und Dries Vanthoor einen von WRT eingesetzten Audi R8 LMS.

Nach seinem Sieg beim vorherigen IGTC-Lauf, den 10 Stunden von Suzuka im August, ist der Belgier Vervisch Dritter der IGTC-Wertung und hat nur sechs Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter.

Sollte Vervisch bei der Titeljagd erfolgreich sein, würde es für den beliebten WTCR / OSCARO-Fahrer eine denkwürdige Langstrecken-Saison abrunden. Zuvor hatte er schon die 24 Stunden von Dubai und am Nürburgring gewonnen.

Foto: Audi Sport customer racing / Bildagentur Kräling