GIROLAMI: BEEINDRUCKT VON EINER „ABSOLUTEN HÖCHSTLEISTUNG“ DES TEAMS

2021-07-17T17:01:53+02:00Juli 16th, 2021|2021, WTCR Race of Spain 2021|

Néstor Girolami bedankte sich bei seinem Team ALL INKL. COM Münnich Motorsport für eine „absolute Höchstleistung“ beim WTCR-Wochenende in Spanien.

Wie seine drei Honda-Kollegen Esteban Guerrieri, Tiago Monteiro und Attila Tassi hatte auch Girolami im Motorland Aragon Mühe, an seine bisherigen Saisonergebnisse anzuknüpfen.

Nachdem er das erste Rennen auf Platz 19 beendet hatte, stürmte Girolami im zweiten nach einer Reihe von späten Zwischenfällen und einigen starken Überholmanövern von P19 auf P12 vor.

„Es war ein schwieriger Tag, aber zumindest haben wir es geschafft, in Rennen 2 zu punkten. Auch wenn wir leider nicht um die vorderen Punkteränge mitkämpfen konnten“, sagte der Argentinier. „Das Gewicht und die Temperaturen haben uns zugesetzt, weswegen wir keine gute Pace hatten. Trotzdem bin ich sehr dankbar für die Arbeit, die die Ingenieure und Mechaniker geleistet haben. Jeder von ihnen hat alles gegeben. Dennoch war es eine Überraschung, so weit weg zu sein. Jetzt müssen wir die Daten analysieren und uns vor dem nächsten Rennwochenende mit den Feinheiten beschäftigen, denn wenn wir um den Titel kämpfen wollen, müssen wir in den verbleibenden Rennen stets in die Top 10 kommen.“