News

Girolami jun. könnte für im WTCR siegreichen Bruder zu schnell sein

2020-01-08T06:00:08+01:00Januar 8th, 2020|2020|

Für Néstor Girolami hat sein jüngerer Bruder Franco die Chance verdient, außerhalb seiner Heimat Argentinien zu fahren. Als Teamkollege will er ihn aber nicht!

Franco Girolami ist 27 und damit drei Jahre jünger als Néstor, der 2019 im FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR mit seinem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Honda Civic Type R TCR drei Rennen gewonnen hatte.

Girolami jun. (auf dem Bild) wurde 2019 in der Top Race V6 Argentina-Serie hinter Matías Rossi Zweiter. Bemerkenswert war dabei vor allem sein Sieg im San Juan, denn am selben Wochenende im vergangenen Mai gewann Giromali sen. auf dem Slovakiaring im WTCR.

Die Erfolge des jüngeren Girolami bereiten seinem älteren Bruder mit Blick auf die Zukunft ein wenig Kopfschmerzen.

“Er ist echt gut. Ich denke, er ist sogar schneller als ich, daher würde ich ihn nicht gerne in meinem Team haben”, sagt Néstor Girolami. “Ich will meinem Bruder aber dabei helfen, nach Europa zu kommen und Erfahrungen in der TCR zu sammeln. Er muss aber noch ein bisschen Englisch lernen und verstehen, wie die Teams in Europa arbeiten. Denn das ist ein Unterschied [zu den Teams in Argentinien]. Wenn sich ihm eine Gelegenheit bietet, werde ich ihn unterstützen.”