Goodyear ist bereit für den WTCR-Saisonstart

2021-06-01T09:00:41+02:00Juni 1st, 2021|2021, WTCR Race of Germany 2021|

Goodyear steht vor dem Start der zweiten Saison als exklusiver Reifenlieferant des FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR, die auf der härtesten Rennstrecke der Welt, der Nürburgring-Nordschleife beginnt.

Seit Beginn der Partnerschaft mit dem WTCR in der vergangenen Saison stellt Goodyear jedem Team und jedem Fahrer eine Trocken- und eine Nass-Spezifikation des Goodyear Eagle F1 SuperSport-Rennreifens zur Verfügung, der speziell für TCR-Fahrzeuge von Audi, CUPRA, Honda, Hyundai und Lynk & Co. entwickelt wurde.

Sebastian Trinks, Einsatzleiter von Goodyear für den WTCR und PURE ETCR, die vollelektrische Tourenwagenserie von WTCR-Promoter Eurosport Events, freut sich auf eine weitere spannende WTCR-Saison.

“Mit zwei neuen Modellen von Audi und Hyundai, die sich zu den bewährten Boliden von Lynk & Co, CUPRA und Honda gesellen, erwarten wir, dass der WTCR konkurrenzfähiger als je zuvor sein wird”, sagte er. “Es sind auch einige sehr erfahrene Fahrer am Start, darunter sechs FIA-Weltmeister. Das bedeutet, dass der Kampf um den Titel noch enger sein dürfte als im letzten Jahr.”

Da es nur eine einzige Slick-Reifenmischung für die gesamte Saison gibt, war es die Aufgabe von Goodyear, eine äußerst vielseitige Spezifikation zu entwickeln, die bei den verschiedensten Wetterbedingungen und auf den unterschiedlichsten Strecken ihre Stärken ausspielt.

“Wir haben uns mit den Teams und Eurosport Events darauf geeinigt, die gleiche Reifenspezifikation wie im letzten Jahr beizubehalten”, sagte Trinks. “Dadurch sparen die Teams kosten, da sie ihre Daten aus dem vergangenen Jahr nutzen können und nicht erneut einen neuen Reifen lernen müssen. Wir haben sehr positives Feedback von den Teams und Fahrern über die Reifen 2020 erhalten, also sind wir zuversichtlich, dass wir ihnen das richtige Produkt für eine herausfordernde und wettbewerbsfähige Saison liefern.”

Die unberechenbaren Wetterbedingungen am Nürburgring werden laut Trinks die größte Herausforderung in dieser Woche sein. “Das Wetter am Nürburgring kann sich im Laufe einer Runde sehr schnell ändern. So kann man das Rennen bei trockenen Bedingungen beginnen und auf der anderen Seite der Strecke im Regen landen. Die Vorhersage sieht recht trocken aus mit Außentemperaturen um die 20-22 Grad Celsius. Also sollten die Wetterbedingungen diesmal recht stabil sein, aber es ist immer unberechenbar. Das wird die größte Herausforderung für die Teams an diesem Wochenende sein.”

Goodyear rüstet auch alle TCR-Fahrzeuge aus, die am ADAC TOTAL 24h-Rennen teilnehmen, das am Samstag um 15.30 Uhr Ortszeit gestartet wird.

GOODYEAR WTCR-REIFENREGELN ERKLÄRT
Alle WTCR-Fahrer verwenden identische Goodyear Eagle F1 SuperSport-Reifen. Für das Deutschland-Rennen des WTCR stehen jedem Fahrer 16 neue Slick-Reifen für trockenes Wetter und 16 Regenreifen für nasses Wetter zur Verfügung. Ab der zweiten Veranstaltung erhält jeder Fahrer eine Zuteilung von 12 neuen Slick-Reifen und kann auch einen bereits zugeteilten Satz Slick-Reifen mitnehmen. Das Kontingent an neuen Regenreifen beträgt 16 für alle Veranstaltungen. Um die Einhaltung des sportlichen Reglements hinsichtlich der Reifennutzung zu gewährleisten, wird ein Barcode-System eingesetzt.