News

Lernen steht für WTCR Wildcard Engstler im Mittelpunkt

2019-05-02T12:00:00+02:00Mai 2nd, 2019|2019, WTCR Race of Slovakia 2019|

Luca Engstler wird in der nächsten Woche im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR debütieren. Dabei wird für den deutschen Teenager das Lernen im Vordergrund stehen.

Der 19-Jährige nimmt vom 10. bis 12. Mai mit einem Hyundai i30 N TCR unter der Bewerbung von Team Engstler als Wildcard-Starter am WTCR Rennen der Slowakei teil.

Engstler, der bereits die TCR Asia, Malaysia und Middle East gewonnen hat, fährt aktuell in der TCR Europe und gilt als großes Talent. Sei Vater Franz war in der FIA Tourenwagen-WM erfolgreich.

„Ich bin mehr als glücklich und stolz, dass ich auf dem Slovakiaring im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR fahren kann“, sagt Engstler, der im März 19 Jahre alt wurde. „Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit und bin für die Unterstützung sehr dankbar. Mit 19 Jahren in einer offiziellen FIA Serie zu fahren, ist einfach toll. Ich stehe ein bisschen unter Druck und bin schon etwas nervös, aber ich versuche das positiv zu sehen und will eine Menge lernen.“

Den Hyundai i30 N TCR kennt Engstler zwar schon gut, auf dem 5,922 Kilometer langen Slovakiaring ist er bisher aber noch nie gefahren.

„Ich nehme mir sicherlich nicht vor, aufs Podium zu fahren. Wir müssen realistisch sein. Mein Ziel ist viel zu lernen, die Rennen zu beenden und das WTCR Wochenende zu genießen. Mit den 20 Kilo, die wir als Wildcard zuladen müssen, wird es noch schwieriger, aber ich werde mein Bestes geben. Lernen steht für mich im Mittelpunkt.“

Das WTCR Rennen der Slowakei wird in diesem Jahr zusammen mit der FIM Langstrecken-WM ausgerichtet. Die WTCR / OSCARO Fahrer werden daher am Freitag, 10. Mai, die Freien Trainings und Qualifyings bestreiten und am Sonntag, 12. Mai, alle drei Rennen fahren.

Foto: TCR-series.com/Motorsport Asia