News

Malaysischer MotoGP-Fahrer Hafizh Syahrin absolviert WTCR-Gaststart in Sepang

2019-07-30T12:00:31+02:00Juli 30th, 2019|2019, WTCR Race of Malaysia 2019|

Drei einheimische Gaststarter, darunter MotoGP-Fahrer Hafizh Syahrin, werden vom 13. bis 15. Dezember beim ersten WTCR-Rennen von Malaysia auf dem Sepang International Circuit an den Start gehen.

Neben Syahrin werden Mitchell Cheah und Douglas Khoo fahren. Das wurde bei der offiziellen Präsentation der Rennen von Malaysia bekanntgegeben, bei denen der von OSCARO präsentierte FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR eine gemeinsame Veranstaltung mit der FIM Langstrecken-WM für Motorräder austragen wird.

Syahrin, der in der MotoGP für Red Bull KTM Tech 3 fährt, wird am Samstag, 14. Dezember an den 8 Stunden von Sepang der EWC teilnehmen, bevor er dann von zwei auf vier Räder wechselt und am 15. Dezember bei den drei WTCR-Rennen startet. Diese werden bei Tag, in der Dämmerung und unter den neu installierten Flutlichtern des Sepang International Circuit stattfinden.

Bei der Medien-Präsentation gestern (Montag) in Kuala Lumpur war neben 150 Gästen, zu denen 80 lokale Medienvertreter gehörten, auch der malaysische Minister für Tourismus, Kunst und Kultur Datuk Mohamadin Ketapi anwesend.

Datuk Mohamadin Ketapi sagte: „Ich bin der festen Überzeugung, dass Sportveranstaltungen wie die Rennen von Malaysia ein wichtiger Motor für die Tourismus-Industrie in Malaysia sind. Große Sportveranstaltungen wie diese haben einen gewissen Nebeneffekt, von dem nicht nur die Tourismus-Industrie, sondern die gesamte Wirtschaft in Malaysia profitieren kann.“

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Vertrag zwischen Tourism Malaysia als wichtiger Partner der Rennen von Malaysia, dem Sepang International Circuit und Eurosport Events, dem Veranstalter von EWC und WTCR / OSCARO abgeschlossen.

Dato‘ Razlan Razali, Geschäftsführer des Sepang International Circuit sagte: „Seit 20 Jahren sind wir bestrebt, viele Weltklasse-Veranstaltungen zu organisieren, um Motorsportfans nicht nur aus Malaysia, sondern auch aus der gesamten Region anzulocken. Nach dem Weggang der Formel 1 aus Malaysia war es nun unsere Aufgabe, andere Weltklasse-Veranstaltungen in unseren Kalender zu holen. Bei einer Fan-Umfrage und einer Machbarkeitsstudie kamen die FIM EWC und die FIA WTCR als wichtige Veranstaltungen heraus.“

„Wir sind dankbar für die WTCR- und EWC-Rennen in Sepang und freuen uns, dass wir gemeinsam mit Tourism Malaysia die Kampagne Visit Malaysia 2020 starten können. Tourism Malaysia unterstützt uns schon seit langem dabei, Malaysia zum Hauptziel für Motorsport-Touristen in der Region zu machen.“

François Ribeiro, Chef des WTCR- und EWC-Veranstalters Eurosport Events, gab im Rahmen der Präsentation einen Überblick über beide Serien. Anschließend brachte er seine Freude über die Gaststarts von Cheah, Khoo und Syahrin bei den Rennen von Malaysia zum Ausdruck, wobei Syahrin beide Veranstaltungen bestreiten wird.

„Hafizh Syahrin ist in Malaysia eine Hausnummer. Wir freuen uns sehr darüber, dass er nicht nur an den Rennen von Malaysia teilnimmt, sondern mit den Start bei sowohl den 8 Stunden von Sepang als auch bei den drei Läufen der WTCR-Rennen von Malaysia das Konzept der Doppelveranstaltung vorlebt“, sagt Ribeiro.

„Wir haben Mitchell Cheahs Fortschritte in der TCR Asia im vergangenen und in der ADAC TCR Germany in diesem Jahr genau verfolgt, er zeigt großes Potenzial. Douglas Khoo wird seine fehlende Erfahrung im internationalen Wettbewerb durch seine große Streckenkenntnis ausgleichen.“

Die Teilnahme Cheah, Khoo und Syahrin an den Finalrennen des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR muss noch von der FIA genehmigt werden.

Khoo soll einen CUPRA TCR fahren, während Cheah und Syahrin mit Volkswagen Golf GTI TCR vom Liqui Moly Team Engstler an der Start gehen.

Weitere Details zu den Rennen von Malaysia, die unter dem Hashtag #RoadToMalaysia vermarktet werden, folgen zu gegebener Zeit.

Auf dem Bild, von links nach recht: Cheah, Syahrin und Khoo