News

Michelisz dankt Farfus für WTCR-Podium in Zandvoort

2019-05-21T12:00:32+02:00Mai 21st, 2019|2019, WTCR Race of Netherlands 2019|

Norbert Michelisz hat sich bei seinem Markenkollegen Augusto Farfus bedankt, weil der Brasilianer im dritten OSCARO-WTCR-Rennen den dritten Platz aufgegeben hat. Diese Situation könnte im Titelkampf eine wichtige Rolle spielen.

Beim letzten Lauf des WTCR-Rennens der Niederlande haben die Hyundai-Piloten Farfus und Michelisz die Positionen getauscht, obwohl der Brasilianer dabei war, sein bestes Saisonergebnis einzufahren. Michelisz steht im Titelkampf besser da und hat noch eine Chance, den Titel im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup zu holen.

„Eigentlich sollte Augusto hier sitzen und nicht ich“, sagt Michelisz bei der Pressekonferenz nach dem dritten Rennen. „Er hat das Podium verdient gehabt. Es wurde eine Entscheidung getroffen und deshalb konnte ich ihn überholen. So eine Chance nehme ich natürlich an, aber letztendlich kann ich mich nur bei meinem Team und Augusto bedanken.“

Während Michelisz in der Gesamtwertung auf Platz vier liegt, steht Farfus auf Position zwölf.