News

Michelisz führt nach WTCR-China-Sieg die Gesamtwertung an

2019-09-16T06:00:06+02:00September 16th, 2019|2019, WTCR Race of China 2019|

Norbert Michelisz hat beim WTCR-Rennen von China die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Er hat jetzt gute Karten auf der #RoadToMalaysia im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup, der im Dezember entschieden wird.

Michelisz, der für BRC Hyundai N Squadra Corse fährt, hat mit seinem Sieg im zweiten WTCR-Rennen von China am Sonntag die WTCR-OSCARO-Gesamtführung übernommen.

Er hat jetzt einen 16 Punkte großen Vorsprung auf Esteban Guerrieri. Yvan Muller, der in China am Ningbo International Speedpark zwei Siege geholt hat, liegt nur einen Punkt hinter Guerrieri auf Platz drei.

Trotz seines Erfolges hebt der Ungar nach dem Rennen in China nicht ab: “Es sind noch neun Rennen übrig und es ist völlig irrelevant, wer jetzt führt. Wie Yvan schon gesagt hat, ist es kein Problem 60 bis 70 Punkte zu holen, wenn es gut läuft. Ich denke nicht, dass die Fahrer auf den Plätzen fünf, sechs und sieben keine Chance mehr haben. Natürlich würde ich immer die Führung wählen, wenn ich mich entscheiden könnte. Wir haben aber noch einen langen Weg vor uns.”