News

Michelisz lobt Tarquini und Muller nach epischer erster WTCR-Saison

2018-11-20T18:00:08+01:00November 20th, 2018|2018, WTCR-Rennen von Macau 2018|

Norbert Michelisz bekennt, dass Gabriele Tarquini und Yvan Muller in der ersten Saison des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcups in einer eigenen Liga fuhren.

Der Titelkampf in der Saison 2018 des OSCARO WTCR ist mit drei Punkten Vorsprung zugunsten von Gabriele Tarquini ausgegangen. Der mit einem Hyundai i30 N TCR angetretene Italiener in Diensten des BRC Racing Teams verwies seinen Markenkollegen Yvan Muller von YMR beim Saisonfinale in Macao auf den zweiten Gesamtplatz.

Tarquinis Teamkollege Norbert Michelisz, der die WTCR-Gesamtwertung 2018 auf Platz vier abgeschlossen hat, lobt sowohl den Champion als auch den Vize-Champion: „Es ist erstaunlich, was diese Jungs geleistet haben. Gabriele hat so hart dafür gearbeitet. Er verdient es. Und ich muss auch Yvan gratulieren.