MIKEL AZCONA GEWINNT DIE TAG-HEUER-TROPHÄE FÜR DIE SCHNELLSTE RENNRUNDE

2021-10-10T18:51:20+02:00Oktober 10th, 2021|2021, WTCR Race of Czech Republic 2021|

Obwohl Mikel Azcona den Sieg beim zweiten Rennen des WTCR-Wochenendes in der Tschechischen Republik verpasste, setzte er die beste Rundenzeit beider Rennen. Damit sicherte er sich beim Halt des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) 2021 auf dem Autodrom Most die Tag-Heuer-Trophäe für die schnellste Rennrunde.

Der Fahrer eines CUPRA Leon Competición aus dem Team Zengő Motorsport fuhr eine Zeit von 1:39.50 Minuten. Während er diese Runde fuhr, jagte er den späteren Rennsieger Norbert Michelisz. Dabei ist Azcona derjenige gewesen, der von Pole startete, nachdem er im Q3-Shootout am Freitag der Schnellste gewesen war. Er verlor die Position gegen den Ungarn als er sich mit kalten Goodyear-Reifen in Kurve 1 verbremste. Später gelang es ihm nicht, die Führung zurückzuerobern.

Die schnellste Runde im ersten Rennen fuhr Néstor Girolami auf seinem Weg zum ersten Sieg der diesjährigen Saison. Der Fahrer eines Honda Civic Type R TCR aus dem Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport setzte in diesem Reverse-Grid-Rennen eine Rundenzeit von 1:40.057 Minuten.