NNÉSTOR GIROLAMI HAT NICHT MIT EINEM VILA-REAL-PODIUM GERECHNETÉSTOR GIROLAMI HAT NICHT MIT EINEM VILA-REAL-PODIUM GERECHNET

2022-07-05T18:00:07+02:00Juli 5th, 2022|2022, WTCR Race of Portugal 2022|

Néstor Girolami hat am vergangenen Wochenende in den Straßen von Vila einen für ihn unerwarteten Podestplatz eingefahren. Damit steht der Argentinier jetzt bei drei Podiumsplatzierungen im diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR).

Schon im Qualifying konnte der Argentinier aus dem Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport seinen Honda auf Platz drei stellen. Im Rennen selbst zeigte er in der Anfangsphase eine beeindruckende Pace bis er dann in der fünften Runde seine Joker-Runde absolvierte. Die Strategie des Teams war dabei perfekt gewählt, denn Girolami ordnete sich ohne Platzverlust wieder auf der Strecke ein.

„Ein Podium ist ein fantastisches Ergebnis“, sagte Girolami, dessen Honda mit dem maximalen Kompensationsgewicht beladen war. „Nach dem zweiten Freien Training schien es komplett unrealistisch zu. Aber wir haben hart gearbeitet und können stolz auf unsere Leistung sein. Mir gelang sehr früh im ersten Rennen eine Lücke auf meinen Hintermann herauszufahren und obwohl er seine Joker-Runde vor mir absolvierte, konnte ich in meiner den Vorsprung sogar vergrößern. Für den Rest des Rennens ging es nur noch darum, die Position zu verteidigen. Das zweite Rennen war anschließend viel schwieriger. Ich hatte keine freie Bahn vor mir und musste mich die ganze Zeit gegen meine Hintermänner verteidigen. Obwohl ich einen Platz verloren habe, fühlt sich Rang neun wie ein sehr gutes Ergebnis an, vor allem wenn man bedenkt, wie langsam wir waren.“

Mit seinen Resultaten aus Portugal liegt Néstor Girolami momentan auf Platz fünf der Fahrerwertung des WTCR.