News

Platz fünf für WTCR-Wildcard-Starter Fulín wie ein Märchen

2018-07-17T18:00:14+02:00Juli 17th, 2018|2018, WTCR Rennen der Slowakei 2018|

Petr Fulín fuhr am Sonntag bei seinem Debüt im WTCR OSCARO von Startplatz 16 auf Rang fünf und besann sich dabei auf seine Stärken, dank derer er 2017 den FIA European Touring Car Cup gewonnen hatte.

Der Tscheche Fulín ging mit einer Wildcard im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR an den Start und beeindruckte mit seinem Cupra TCR. Vor allem im dritten Rennen, wo ihm nur eine halbe Sekunde auf das Podium fehlte.

“Mit diesem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden”, sagt der Fahrer der Fullin Race Academy. “Vom ersten Training an war es wirklich schwierig. Wir mussten uns an die neuen Reifen und die ganze Atmosphäre im Weltcup gewöhnen. Im Laufe des Wochenendes haben wir unsere Set-up verbessert, hatten aber dennoch Probleme mit den Reifen. Der Zwischenfall zu Beginn von Rennen 3 hat sicherlich geholfen. Ein großer Dank an das gesamte Team. Es war ein großer Kampf, der wie in einem Märchen mit einem Happy end endete.”

Der zweite Wildcard-Starter, der Slowake Andrej Studenič, der zum ersten Mal einen Volkswagen Golf GTI TCR fuhr, erzielte mit Rang 13 im dritten Rennen sein bestes Resultat.