Priaulx fährt in der WTCR-Sommerpause GT-Rennen gegen seinen Sohn

2019-07-21T21:00:40+02:00Juli 21st, 2019|2019|

Andy Priaulx hat am vergangenen Wochenende gemeinsam mit seinem Sohn Sebastian die Rennen zur britischen GT-Meisterschaft auf der legendären Strecke von Spa-Francorchamps bestritten.

Priaulx fuhr gemeinsam mit Bahnrad-Legende Sir Chris Hoy auf die 14. Position seiner Klasse. Allerdings war das Wichtigste für ihn, zum selben Zeitpunkt auf der Strecke zu sein wie sein Sohn.

„Wir hatten ein fantastisches Wochenende und ich bin sehr zufrieden, dass Seb und Scott einige wichtige Meisterschaftspunkte gesammelt haben“, sagt Priaulx, der im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR für Cyan Performance einen Lynk & Co pilotiert. „Der Kampf Priaulx vs. Priaulx war intensiv. Ich konnte ihn im Qualifying mit einem Trocken-Set-up schlagen, als er auf einem Regen-Set-up unterwegs war. Aber auf seiner schnellsten Runde im Rennen war er schneller als ich.“

„Ich bin so stolz auf Seb und jetzt können wir uns eine kleine Pause gönnen. Seb wird in ein paar Wochen wieder in der britischen GT-Meisterschaft unterwegs sein, während mein nächstes Rennen der WTCR-Lauf in China im September ist. Aber an dieses Wochenende werde ich mich noch lange erinnern.“