ROB HUFF GEWINNT DIE TAG-HEUER-TROPHÄE FÜR DIE SCHNELLSTE RENNRUNDE IN SOTSCHI

2021-11-28T13:54:50+01:00November 28th, 2021|2021, WTCR VTB Race of Russia 2021|

Rob Huff erlebte einen großartigen letzten Rennsonntag im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2021. Neben dem Sieg in Rennen 2 in Russland schnappte er sich auch die TAG-Heuer-Trophäe für die schnellste Rennrunde.

Dabei fuhr der Fahrer aus dem Team Zengő Motorsport in beiden Rennen auf dem Sotschi-Autodrom die schnellste Rennrunde, wobei die aus dem ersten Rennen die insgesamt schnellste war. Obwohl er Rennen 1 aufgrund eines Schadens aufgeben musste, schaffte er vorher in seinem CUPRA Leon Competición eine Rundenzeit von 2:33.452. Im zweiten Rennen gelang ihm „nur“ eine 2:33.748. Dennoch war seine Pace über das gesamte Rennen so stark, dass er 4,563 Sekunden vor Frédéric Vervisch aus dem Team Comtoyou Audi Sport die Zielflagge sah.

Damit feierte Rob Huff seinen ersten WTCR-Sieg seit seiner Rückkehr in den Sport und machte sich selbst zum zwölften Sieger aus 16 Rennen in dieser Saison.