RÜCKENWIND FÜR MICHELISZ NACH SIEG IM WTCR

2021-07-19T06:00:40+02:00Juli 19th, 2021|2021, WTCR Race of Hungary 2021|

Dank des Sieges seines Teamkollegen Gabriele Tarquini am WTCR-Wochenende in Spanien wird Norbert Michelisz zuversichtlich zu seinen Heimrennen im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) nach Ungarn reisen.

Den letzten Sieg für das Team BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse hatte Norbert Michelisz im ersten Rennen des WTCR-Wochenendes in Malaysia 2019 gefeiert.

Obwohl der Ungar im Motorland Aragon ein frustrierendes Wochenende erlebt hatte, sorgte Tarquinis Sieg im brandneuen und mit Goodyear-Reifen ausgestatteten Hyundai Elantra N TCR bei den Fahrern und im Team für zusätzlichen Rückenwind.

„Ich freue mich sehr für Gabriele [Tarquini]. Wir haben an diesem Wochenende gute Resultate für das Team erzielt“, sagte Michelisz.

Teamchef Gabriele Rizzo sagte: „Wir freuen uns darüber, dass wir wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt sind. Gabriele hat im ersten Rennen einen tollen Job gemacht und seine Führung in einen Sieg umgewandelt. Insgesamt sind wir mit der Leistung und der Pace zufrieden. Uns ist es gelungen, den Trend der letzten Wochen umzukehren. Nun müssen wir diesen positiven Schwung nutzen und ihn mit in die nächsten Rennen nehmen.“

Das WTCR-Wochenende in Ungarn wird vom 20. bis 22. August auf dem Hungaroring ausgetragen.