SELTENER FEHLER KOSTET URRUTIA BESSERE PLATZIERUNG

2021-07-16T13:46:10+02:00Juli 16th, 2021|2021, WTCR Race of Spain 2021|

Santiago Urrutia hatte in der vergangenen Saison in den sechs Rennen des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) im Motorland Aragon einen Sieg, zwei zweite Plätze und einen dritten Platz geholt.

An diesem Wochenende hingegen reichte es nur für Rang zwölf im ersten Rennen als bestes Ergebnis. Schuld daran war ein „Fehler“ im Qualifying.
„Wir hatten ein schwieriges Wochenende und ich ärgere mich darüber, dass wir nicht mehr Punkte geholt haben“, sagte Urrutia, der im zweiten Rennen ausschied. „Wir hätten uns im Qualifying besser platzieren müssen, da es uns an Rennpace gefehlt hat.“
Während der 24-Jährige das Motorland Aragon ohne die gewünschten Ergebnisse verließ, erzielte sein Teamkollege Thed Björk einen zweiten Platz. Dennoch ist Urrutia nach den ersten sechs Rennen Vierter in der Meisterschaft und damit mitten im Titelkampf.
„Ich freue mich über Theds Podium, denn er hat damit wichtige Punkte für das Team geholt. Jetzt müssen wir schauen, wo wir uns für die nächsten Rennen verbessern können“, fügte Urrutia hinzu, der momentan sieben Punkte hinter Lynk-&-Co-Kollege Yvan Muller liegt.