News

Tassi hat das Zeug zum WTCR-Sieger

2019-07-12T06:00:42+02:00Juli 12th, 2019|2019, WTCR Race of Portugal 2019|

Attila Tassi bringt alles mit, was es braucht, um im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup (WTCR) auf die oberste Stufe des Siegerpodests zu fahren.

So sieht es zumindest sein KCMG-Team, nachdem der 20-Jährige im dritten Rennen des WTCR Rennens von Portugal in Vila Real in Führung liegend ausschied.

Der Ungar zog vollen Nutzen aus seiner DHL Pole-Position, doch ein Problem mit der Zündkerze warf ihn aus dem Rennen. Das machte den Weg frei für Tassis Honda-Teamkollege und Lokalmatador Tiago Monteiro.

“Es tut mir extrem leid für Atti, der klar der schnellste Fahrer gewesen ist und das Qualifying dominiert hat”, sagt KCMG-Teamchef Dario d’Esposito. “Das Problem mit der Zündkerze ist sehr frustrierend für ihn, aber er hat gezeigt, was er drauf hat. Er wird bei den noch ausstehenden Rennen sicher noch mehr davon zeigen.”

Auch Monteiro ist über seinen jüngeren Teamkollegen voll des Lobes: “Er hat im Qualifying einen super Job gemacht, das war eine fantastische Runde. Ich habe alles versucht, was ich konnte, und bin alle möglichen Risiken eingegangen, aber er hat es einfach besser gemacht und die Pole geholt. Leider hatte er ein technisches Problem, sonst wäre das sein erster Sieg geworden.”

Tassi selbst sagt: “Ich bin unfassbar stolz auf meine erste Pole-Position. Und das auf einer Strecke, die ich noch nie zuvor gefahren bin. Und ich bin mir sicher, dass ich die nötige Pace für den Sieg hatte. Da ist es frustrierend, dass mein Auto zu Beginn von Rennen 3 ein Problem hatte, das mich davon abgehalten hat.”