News

Teamwork mit besten WTCR-Wildcard-Ergebnissen in Macao

2018-11-20T12:00:02+01:00November 20th, 2018|2018, WTCR-Rennen von Macau 2018|

Teamwork Motorsport fuhr am Macao-Wochenende des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcups mit Kevin Tse die besten Ergebnisse aller Wildcard-Starter ein.

In Rennen 1 des WTCR-Rennens von Macao war zunächst Filipe Souza mit Platz 17 für Champ Motorsport der bestplatzierte Wildcard-Starter. In Rennen 2 und Rennen 3 war es dann Kevin Tse für Teamwork Motorsport mit den Plätzen 18 und 17. Sowohl für das Team als auch für Tse war es das Debüt im OSCARO WTCR.

Die Sonntagsergebnisse für Tse kamen zustande, nachdem Teamwork über Nacht das Benzinsystem am Audi RS 3 LMS getauscht hat. Denn in Rennen 1 am Samstag war man ohne Benzindruck liegengeblieben.

Teamwork hatte mit sechs Autos an diesem Wochenende alle Hände voll zu tun„, so Tse und weiter: „Fünf wurden im Rahmenrennen eingesetzt, hinzu kam der Audi RS 3 LMS für mich. Doch alles lief gut. Die positive Einstellung und die Professionalität des Teams waren am gesamten Wochenende offensichtlich. Selbst als es an meinem Auto einen Defekt gab, wurde schnell reagiert, sodass ich am nächsten Tag wieder fahren konnte.

Mein Ingenieur hat sehr viel Erfahrung und lotste mich gut durch das Wochenende. Dass wir am Sonntag bester Wildcard-Starter waren, macht mich sehr glücklich. Ich freue mich aber nicht nur über die Ergebnisse, sondern auch über mein Tempo im Qualifying und in den Rennen„, so Tse.

Teamwork-Teamchef Paul Hui ergänzt: „Ich finde, wir haben als Wildcard-Starter unglaublich abgeschnitten, vor allem, wenn man bedenkt, dass es das letzte Rennen der Saison war, bei dem alle auf eine starke Performance aus waren.