TOYOTA SCHREIBT MIT SEINEM ERSTEN TCR-FAHRZEUG GESCHICHTE

2021-12-23T06:00:54+01:00Dezember 23rd, 2021|2021|

Toyota hat ein brandneues TCR-Auto entwickelt, dass auch für den FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) zugelassen wird, sobald es den vollständigen Homologationsprozess bestanden hat. Dennoch absolvierte der Toyota Corolla Sedan TCR in Südamerika bereits seine ersten Testkilometer.

Der Wagen, der von TOYOTA GAZOO Racing aus Argentinien entwickelt wurde, absolvierte am 15. und am 20. Dezember zwei Testtage auf Autódromo Oscar Cabalén in Alta Gracia.

Dieser Test, der unter der Aufsicht der technischen Abteilung des WSC stattfand, bildete die erste Stufe des Homologationsprozess. Falls Toyota diesen erfolgreich durchläuft, haben sie ihr erstes TCR-Auto im Portfolio, dass in allen TCR-Serien, einschließlich dem WTCR, eingesetzt werden darf.

Der erste Mann, der mit dem Corolla auf der Strecke unterwegs gewesen war, war Daniel Herreo, der Präsident von Toyota Argentinien und Chief Officer von TOYOTA GAZOO Racing Latin America. Den zweiten Testtag absolvierte mit Matías Rossi ein neunfacher Tourenwagenweltmeister.

Nach den Testfahrten sagte Herrero: „Der erste Eindruck des Corolla TCR ist überragend. Zusammen mit Matías haben wir anspruchsvolle Tests durchgeführt, die alle positiv ausgefallen sind. Mir gefielen besonders die Kurvengeschwindigkeiten, die Bremsen und die Fahrbarkeit des Motors. Ich bin stolz darauf, dass ich der Allererste war, der ihn gefahren ist. Ich kann versichern, dass das Auto ein großes Potenzial hat.“

Marcello Lotti, Präsident der WSC-Gruppe, fügte hinzu: „Ich freue mich, dass der Toyota Corolla Sedan TCR seine ersten Testfahrten erfolgreich absolviert hat und damit in die Entwicklungsphase des ehrgeizigen Programms von TOYOTA GAZOO Racing eintritt. In Anbetracht der Attraktivität der Marke Toyota glaube ich, dass wir bald viele Corolla TCR-Fahrzeuge auf den Rennstrecken der Welt sehen werden.“

TOYOTA GAZOO Racing mit Sitz in Argentinien stellt sich darauf ein, den Corolla exklusiv für TCR-Wettbewerbe weltweit zu produzieren und zu vermarkten.