URRUTIA FEIERT FAST PERFEKTES HEIMSPIEL IN DER TCR SÜDAMERIKA

2021-09-13T06:00:55+02:00September 13th, 2021|2021|

WTCR-Titelanwärter Santiago Urrutia erlebte am vergangenen Wochenende ein nahezu perfektes Heimspiel.

Der zweifache Rennsieger des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) nahm in seiner Heimat Uruguay am Rivera-Rennen der TCR Südamerika teil. Es war der erste Auftritt des 25-jährigen auf heimischem Boden.

Dabei fuhr er einen Lynk & Co 03 TC für das Team PMO Motorsport. Nachdem er Rennen 1 vor dem ehemaligen WTCR-Piloten Pepe Oriola gewonnen hatte, ließen ihm im zweiten Rennen technische Problem vom zweiten auf den zehnten Platz zurückfallen, wodurch sich Oriola in einem Honda Civic Type R TCR den Sieg sicherte.

„Ich bin überglücklich darüber, dass wir das erste Rennen gewonnen haben“, sagte Urrutia im Anschluss. „Im zweiten Rennen hatten wir ein Problem mit dem Auto. Dennoch war es ein großartiges Wochenende für mich. Ich möchte mich bei der TCR Südamerika, meinem Team und Lynk & Co bedanken. Das Auto war fantastisch. Ich freue mich so sehr darüber, dass ich bei meinem ersten Auftritt in Uruguay eine Pole und einen Sieg geholt habe.“

Der WTCR wird mit dem Rennwochenende in der Tschechischen Republik vom 8. bis 10. Oktober fortgesetzt. Dort fährt Urrutia einen mit Goodyear-Reifen ausgestatteten Lynk & Co 03 TCR für das Team Cyan Performance Lynk & Co. In der Meisterschaft befindet er sich auf dem zweiten Platz hinter dem von Goodyear präsentierten #FollowTheLeader Yann Ehrlacher.

Fotos: TCR Südamerika / https://southamerica.tcr-series.com