VERNAY ERINNERT SICH AN SEINE FRÜHEREN BESUCHE AUF DEM CIRCUIT PAU-ARNOS

2021-10-13T15:00:33+02:00Oktober 13th, 2021|2021, WTCR Race of France 2021|

Jean-Karl Vernay steht kurz davor seine Heimrennen im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) 2021 zu bestreiten. An diesem Wochenende dürften bei ihm einige schöne Erinnerungen hervorgerufen werden.

Das gesamte Fahrerfeld, einschließlich Vernay, ist noch kein Rennen auf dem Circuit Pau-Arnos gefahren. Allerdings drehte der Franzose 2007 zur Vorbereitung auf ein Rennen in der Formel 3 Euroserie eine paar Runden auf dem Stadtkurs von Pau.

„Ich bin noch nie auf dem Circuit Pau-Arnos gefahren, aber ich war vor 14 Jahren hier, um mich auf dem Stadtkurs in Pau für die Rennen der F3 Euroserie einzuschießen. Außerdem war ich wie viele andere Fahrer vor ein paar Wochen hier, um mir den Streckenverlauf anzusehen“, sagte der Fahrer aus dem Team Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing. „Ich bin überglücklich wieder hier zu sein, denn mein letztes Rennen in Frankreich ist so lange her, dass ich mich daran nicht mehr erinnern kann. Ich liebe die Region um Pau herum. Hoffentlich werde ich einige der Fans wiedersehen, die ich hier bei meinen Siegen in der Formel 4, der Formel Renault und im Porsche Cup kennengelernt habe. Es ist zwar sieben Stunden von meiner Heimatstadt Lyon entfernt, aber dort zu sein, wird sicherlich cool werden.“

Franz Engstler, der Teamchef von Jean-Karl Vernay ergänzte: „Der Vorteil von zwei Rennwochenenden direkt hintereinander ist, dass wir den Schwung aus den letzten Rennen hierher mitnehmen können. Der Hyundai Elantra N TCR hat bereits bewiesen, dass er siegfähig ist und wir wollen in Frankreich ganz vorne mitfahren. Der Circuit Pau-Arnos ist für alle unbekanntes Terrain und außerdem ganz anders als die restlichen Strecken im WTCR-Kalender. Wir glauben, dass unsere Rückkehr auf das Podium überfällig ist und wir werden alles dafür geben, dieses Ziel am Wochenende zu erreichen.“