News

Vernay: "Ich kann den WTCR-Titel gewinnen"

2018-09-10T06:00:33+02:00 September 10th, 2018|2018, WTCR Rennen von China-Ningbo 2018|

Jean-Karl Vernay ist überzeugt, dass er im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) noch Chancen auf den Titel 2018 hat.

Vier Events mit insgesamt zwölf Rennen stehen in der WTCR-Saison 2018 noch auf dem Programm und Jean-Karl Vernay, der für das Audi Sport Leopard Lukoil Team fährt, ist mit 36 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Gabriele Tarquini einer der Titelkandidaten.

Vor dem anstehenden WTCR-Rennen von China-Ningbo (28. bis 30. September) gibt Vernay trotz zweier Nullnummern in den drei Läufen beim zurückliegenden WTCR-Rennen der Slowakei nicht auf. Stattdessen insistiert der Franzose, dass es „keinen Druck, sondern nur volle Attacke“ gibt.

Dass wir zuletzt zweimal nicht gepunktet haben, ist unglücklich„, sagt Vernay und erinnert: „Wir hatten eine recht gute Performance, bekamen dann aber Bremsprobleme und wurden in eine Kollision verwickelt. Anderenfalls wäre es, glaube ich, ein weiterer Podestplatz geworden. Doch so ist der Rennsport.

Ich glaube, dass ich den Titel gewinnen kann. Ich liege 36 Punkte zurück, was ungefähr einem Sieg entspricht. Klar, ich kenne weder die Strecke in Ningbo noch die in Wuhan, aber ich bin mehr oder weniger der einzige Audi-Fahrer, der noch um den Titel kämpft. Deshalb werde ich sicherlich die Unterstützung meines Teams haben und das wird wichtig sein, keine Frage„, so Vernay.

Nach bislang zwei Siegen im WTCR fügt der Franzose abschließend an: „Mit dem bisherigen Saisonverlauf bin ich wirklich zufrieden und auf die Performance des Teams und die Arbeit jedes einzelnen bin ich wirklich stolz. Was uns noch fehlt, ist ein bisschen Erfahrung mit den Reifen und etwas Grip an der Vorderachse, weil die Reifen schnell abbauen. Wir arbeiten daran, das Auto weiterzuentwickeln. Wir lernen noch dazu, aber ich bin auf Audi und WRT wirklich stolz. Es gibt keinen Druck, sondern nur volle Attacke. Schauen wir mal, wie es ausgeht.