News

Vernay ist im WTCR der König der Straßen

2018-11-22T06:00:21+01:00November 22nd, 2018|2018, WTCR-Rennen von Macau 2018|

Platz drei in der Gesamtwertung des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR hat Jean-Karl Vernay zwar verpasst, aber bei Siegen auf Stadtkursen lag er 2018 vorne.

Nachdem er bereits in Marrakesch und Wuhan gewonnen hatte, gelang ihm mit dem Sieg im ersten Rennen in Macau am vergangenen Wochenende ein Hattrick von Siegen auf Stadtkursen.

Schon vor der Abreise nach Macau hatte der Audi Sport Leopard Lukoil Team Fahrer seine Vorliebe für Stadtkurse bekundet und das mit dem Sieg auf dem Circuito da Guia unterstrichen.

„Wir wussten, dass wir mit unserer Höchstgeschwindigkeit überholen können und haben das auch gemacht“, sagt der französische Audi RS 3 LMS Fahrer. „Um an der Spitze zu bleiben, musste ich sehr konstant fahren, keine Fehler machen und vor allem den Ausgang der letzten beiden Kurven gut erwischen.“

„Das [Platz drei in der Gesamtwertung] wäre eine schöne Belohnung für die Jungs vom Team und unsere Partner gewesen, die diese erste Saison möglich gemacht haben. Es freut mich aber, dass ich das beste Auto aus der VW Gruppe war, auch wenn das nicht unser Ziel war. Jetzt gilt die Konzentration 2019.“

WTCR Sieger auf Stadtkursen 2018
Jean-Karl Vernay: 3 Siege
Gabriele Tarquini: 2 Siege
Mehdi Bennani, Thed Björk, Esteban Guerrieri, Mato Homola, Yvan Muller, Gordon Shedden, Frédéric Vervisch: 1 Sieg