News

Vorteil Huff im Kampf um den WTCR Sieg in Sepang

2019-01-17T07:00:05+01:00Januar 17th, 2019|2019, WTCR Race of Malaysia 2019|

Rob Huff fährt an diesem Wochenende beim Saisonauftakt der TCR Malaysia auf dem Sepang International Circuit und kann sich so einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Rivalen aus dem von OSCARO präsentieren FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR verschaffen.

Im nahe der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur gelegenen Sepang wird 2019 das Saisonfinale des WTCR / OSCARO stattfinden. Durch seinen Start am 19. und 20. Januar in einem Volkswagen Golf GTI TCR von Teamwork Motorsport, wird Huff der einzige der bisher für 2019 bestätigten WTCR Fahrer sein, der auf der 5,543 Kilometer langen Strecke mit einem TCR-Auto gefahren ist.

„Es ist eine fantastische Gelegenheit, für Teamwork Motorsport zu fahren, ein Team, mit dem ich seit einigen Jahren hinter den Kulissen zusammenarbeite“, sagte der Brite Huff, der seit 2013 beim Fahrercoaching und der technischen Entwicklung für das Team assistiert. „Ich habe ihre Piloten Alex Hui und Sunny Wong zum ersten Mal 2012 getroffen, als ich in Macau den Titel gewann, und wir sind gute Freunde geworden und haben im Laufe der Jahre eine Reihe erfolgreicher Projekte entwickelt.“

„Nachdem ich zwei Monate lang keine Rennen mehr gefahren bin, freue ich mich wirklich auf die Reise nach Malaysia mit dem Team, und das Ziel ist es, gute Ergebnisse zu erzielen.“

Huff, der FIA Tourenwagen-Weltmeister des Jahres 2012 wir den Volkswagen Golf GTI TCR, mit dem Teamwork 2018 den Titel in der TCR China gewonnen hatte.

Einen ähnlichen Golf GTI TCR wird Huff in dieser Saison des WTCR / OSCARO neben seinen Teamkollegen Mehdi Bennani und Johan Kristoffersson für Sébastien Loeb Racing fahren.