News

Wenn ehemalige Teamkollegen im WTCR kollidieren

2019-07-11T06:00:23+02:00Juli 11th, 2019|2019, WTCR Race of Portugal 2019|

Das ist der Moment, als die beiden Freunde und ehemaligen Teamkollegen Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini in Lauf 1 beim WTCR Rennen von Portugal in Vila Real am vergangenen Wochenende kollidiert sind.

Tarquini, der einen BRC Hyundai N Squadra Corse i30 N TCR fährt, hatte gerade die “Joker-Lap” genommen, als er in der Bremszone für die erste Kurve quer kam und mit Monteiros KCMG Honda Civic Type R TCR kollidierte.

Während Tarquini ausschied, schaffte es Monteiro noch auf Platz 21 ins Ziel, obwohl er lange warten musste, bis er weiterfahren konnte, weil er effektiv von Tarquinis Hyundai blockiert war.

“Rennen 1 war nicht toll für mich. Ich bin nach der ‘Joker-Lap’ gecrasht”, erklärt Tarquini. “In den vergangenen Rennen scheine ich immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.”

Monteiro kommentiert die Situation: “Gabriele hat die Kurve überschossen und ich konnte nirgendwohin ausweichen. Dadurch habe ich 15 Plätze verloren.”