News

Wie WTCR-Pilot Coronel orange wird, aber gelb bleibt

2019-11-01T06:00:44+01:00November 1st, 2019|2019, WTCR-Rennen von Japan 2019|

Tom Coronel wird die Fahnen des WTCR / OSCARO in Vallelunga bei den ersten FIA Motorsport Games an diesem Wochenende hochhalten.

Coronel, seit Jahren im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup WTCR unterwegs, wird in der Tourenwagen-Kategorie beim Nationenevent die Niederlande vertreten.

Er wird hauptsächlich in seinem gelben, DHL-gesponserten Honda Civic Type R des belgischen Teams Boutsen Ginion Racing antreten.

„Es ist das erste Mal, dass dieser Wettbewerb stattfindet. Ich freue mich drauf, denn es sind die Olympischen Spiele des Motorsports. Es erinnert mich ein wenig an den Nationencup damals in der Formel Opel Lotus. Wir repräsentieren die Niederlande. Das bedeutet, dass mein Boutsen Ginion Racing-Honda Civic, mit dem ich normalerweise in der TCR Europe unterwegs bin, eine andere Lackierung erhalten wird. Die niederländische Flagge wird das Dach und die Motorhaube zieren. Hinzu kommen ein paar orange Features. Schließlich ist das die Farbe unseres Landes und auch die traditionelle Farbe niederländischer Rennfahrer.“

Coronel wird neben seinen Aktivitäten in der Tourenwagenklasse auch als niederländischer Teamkapitän fungieren. Seine Rivalen beinhalten vier Fahrer, die ihrerseits auf Erfahrung aus dem WTCR / OSCARO bauen können: John Fillippi (Frankreich), Luca Engstler (Deutschland), Mato Homola (Slowakei) und Jim Ka To (Hongkong).