News

Wieso sich die Innenlinie für Coronel im WTCR auszahlte

2018-07-19T18:00:28+02:00Juli 18th, 2018|2018, WTCR Rennen der Slowakei 2018|

Tom Coronel fuhr bei den WTCR-Rennen der Slowakei zweimal in die Punkte – auch weil er im dritten Rennen die richtige Linie wählte und so der Massenkollision entkam.

So überstand Coronel in seinem Boutsen Ginion Racing Honda Civic Type R TCR das Chaos und fuhr auf Rang acht, nachdem er im ersten Rennen Siebter geworden war.

“Am Sonntag hatte ich ein wenig Glück, denn als ich den großen Unfall in der ersten Runde sah, bin ich nach innen gegangen und habe eine Menge Plätze gewonnen”, sagt der Niederländer Coronel. “Im Vergleich zu den vergangenen Rennen haben wir an diesem Wochenende Fortschritte gemacht, daher blicke ich zuversichtlich auf die Läufe in Asien.”

Aufgrund eines schwebenden Protests sind die Ergebnisses von Rennen 2 und 3 vorläufig.