Der WTCR gibt im November Vollgas: Michelisz lässt sich in Dschidda von der Formel 1 inspirieren

2022-11-23T16:42:45+01:00November 23rd, 2022|2022, WTCR Race of Saudi Arabia 2022|

Norbert Michelsz wird sich beim Saudi-Arabien-Rennen des WTCR an diesem Wochenende von den Formel-1-Fahrern inspirieren lassen.

Während der FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR neu auf dem spektakulären Jeddah Corniche Circuit ist, war die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bereits zweimal zu Gast am Roten Meer, allerdings auf der kompletten Strecke.

„Ich habe mir einige Formel-1-Rennen angesehen, aber ich weiß, dass es für uns eine [kürzere] Strecke sein wird“, sagte der BRC Hyundai N Squadra Corse Fahrer. „Normalerweise sind Stadtkurse gut für uns. Ich mag sie wirklich, aber Dschidda wird eine völlig neue Herausforderung sein. Es gibt nur sehr wenige Informationen, die wir im Vorfeld sammeln können, und das macht es für das Team schwierig, das richtige Zeitfenster für die Abstimmung des Autos zu finden. Das macht es auch für den Fahrer schwierig, da man dieses Layout in der Simulation nicht hat und es im Auto schwieriger zu erlernen ist. Ich meine, wir werden unser Bestes geben und ich würde gerne das Wochenende von Bahrain wiederholen und die Saison mit einem Höhepunkt beenden.“

Michelisz ist der WTCR-König 2019 und gewann Anfang des Monats Lauf 2 beim Bahrain-Rennen des WTCR.