News

WTCR-Pilot Huff hat mit den Straßen von Vila Real noch eine Rechnung offen

2019-07-02T06:00:08+02:00Juli 2nd, 2019|2019, WTCR Race of Portugal 2019|

Rob Huff, ein Experte für Stadtkurse, will sich in dieser Woche in Vila Real den Sieg holen, den er im vergangenen Jahr durch eine Massenkollision beim WTCR-Rennen von Portugal verloren hatte.

Huff startete im ersten Rennen von der DHL Pole-Position, geriet dann aber mit seinem Sébastien Loeb Racing-Teamkollegen Mehdi Bennani aneinander, was die Massenkarambolage auslöste. Dabei wurden die beiden SLR Volkswagen Golf GTI TCR zerstört. Bennani musste kurz ins Krankenhaus und dachte in den darauffolgenden Wochen darüber nacht, den Sport aufzugeben.

„Im vergangenen Jahr standen wir auf der Pole-Position, daher hätte es ein starkes Rennen für uns sein sollen“, sagt der Brite. „Hoffentlich können wir daran anknüpfen und abliefern.“