WTCR-Team begeistert: Teenager fährt wie ein alter Hase

2018-05-02T18:00:47+02:00Mai 2nd, 2018|2018, WTCR Race of Hungary 2018|

Boutsen Ginion Racing Team Managerin Olivia Boutsen ist voll des Lobes über den 18-jährigen Benjamin Lessennes, der am Sonntag in Ungarn einen Rekord eingestellt hat.

Im letzten der drei Rennen auf dem Hungaroring war Lessennes auf Platz fünf gefahren. Damit egalisierte er das beste Resultat eines belgischen Fahrers in einer weltweiten Tourenwagen-Serie.

1987 war Pierre Dieudonne bei einem Rennen der FIA Tourenwagen-WM in Fuji ebenfalls auf Platz fünf gefahren. Selbiges gelang nun Lessennes in seinem Honda Civic Type R TCR.

“Ich freue mich über diese Ergebnisse”, sagt Lessennes. “Am gesamten Wochenende war mein Tempo für die Top 6 gut, und [am Sonntag] konnte ich das mit den Plätzen acht und fünf in zwei tolle Resultate umsetzen. Wenn man mir vor einem Monat gesagt hätte, dass sich schon nach zwei WTCR-Rennwochenenden ein Top-5-Ergebnis eingefahren hätte, dann hätte ich das sofort unterschrieben. Ich wusste, dass es hier einfacher als in Marrakesch sein würde, denn der Hungaroring ist eine normale Rennstrecke, und zusammen hatten wir einen guten Tag.”

Olivia Boutsen ergänzt: “Das war fantastisch für Benjamin und das Team. Obwohl er diese Strecke noch nicht kannte, hat er in zwei aufeinander folgenden Rennen unser bis dahin bestes Ergebnis im WTCR eingefahren. Ein fünfter Platz an unserem erst zweiten Wochenende im WTCR ist mehr, als wir erwartet hatten. Schade war nur, dass Tom [Coronel] in beiden Rennen aufgrund von Schäden vorzeitig aufgeben musste, aber er wird sich stark zurückmelden.”